Geburtstagstorten und leckerer Kuchen

An Torten habe ich mich lange nicht so recht gewagt, deshalb werde ich euch zunächst das Beste aus meiner Kuchenrezeptsammlung vorstellen. Ein Familienrezept mit Kinderheits-erinnerungen darf da nicht fehlen: ein frischer russischer Zupfkuchen…… Etwas abgewandelt passt es für einen runden Zupfkuchen oder 12 Muffins.

📍Zutaten: Russischer Zupfkuchen:

150g  Dinkelmehl/ gf. Mehlmischung II

100 g  brauner Zucker

40 g  Kakaopulver (ungesüsst)

1/2 Pck. Backpulver

120 g Butter (alternativ Kokosöl) werden für den Boden und die Streuseldecke benötigt, deshalb diesen Teig teilen. Davon 2/3 als Boden in die Form geben, die Quarkmasse einfüllen:

250 g  Magerquark (alternativ: Joghurt)

80 g  Zucker

1 Pck. Vanillezucker

2 Eier trennen, Eiweiß schlagen

1/2 Pck. Vanillepuddingpulver

etwas Zitronensaft

das restliche 1/3 des Teiges als Streusel-Topping. ⌛35 min bei 180C Umluft backen.
Tipp: nur ein 1/3 des Teiges als Streusel zubereiten und ohne Boden backen.

Ein Klassiker und immernoch soooo beliebt, denn es gibt inzwischen zahlreiche Varianten: als Muffin, Blechkuchen, oder aus einer runden Kuchenform. Deshalb möchte ich euch diese Vielfalt hier präsentieren. Natürlich sind alldiese Varianten zum nachbacken und genießen da.

image

Hier eine vegane Variante ohne Ei. Probiert es aus, früher dachte ich: das geht nicht ohne! Hier habe ich das erstemal ohne Eier gebacken und den Teig mit Kokosöl (ohne Butter) zubereitet. Lecker.

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s