Zwetschgentaler mit Schokostreusel #glutenfreier Pflaumenkuchen

Diese kleinen Pflaumenkuchen oder Zwetschgenkuchen in Form von Talern schmecken einfach himmlisch. Sie sind nicht nur viel schneller verputzt als die großen Blechkuchen – sie schmecken auch besser. Das muss am Hefeteig liegen, der ist diesmal mit einem Vorteig gestartet und mega fluffig und natürlich an den frischen Pflaumen.

 Ich wusste gar nicht mehr, wie gut so ein ofenfrischer Zwetschgenkuchen sein kann. Die Gastgeberin des Blog – Events CXXII #steinobst war diesmal The apricot Lady.  http://www.theapricotlady.com

 Sie hat einen Zwetschkenfleck mit Nüssen gebacken. Insgesamt könnt ihr dort 50 Rezepte zum Thema #steinobst finden. Das nächste Mal kommt noch eine Nussmischung mit auf die Taler.

 🍴Dazu passt ein fruchtiges Sorbet oder Vanilleeis. Meeega lecker. 

Von dem Korb Cacake Schöne Pflaumen sind inzwischen keine mehr da. So hieß die Sorte und wer einmal halbgedörrte kleine Zwetschgen kiloweise unter einer Pflaume aufgesammelt hat, weiß was schöne Pflaumen sind.

📍Zutaten:

250g glutenfreies helles Mehl (Seitz)

100 ml lauwarme Milch/ Reismilch

125 ml Wasser

1/2 Pck. Trockenhefe 

2 TL Rohrohrzucker 

1 Prise Salz

Streuselteig:

1 EL Kokosöl

1 EL Rohrohrzucker 

2 TL Kakaopulver

5 EL Mehl

1 TL Vanillezucker 

⏳Zubereitung:

1) Die Trockenhefe mit dem Zucker in der warmen Milch aktivieren und etwas Mehl (5EL) unterrühren. Diesen Vorteig ca. zwei Stunden ruhen lassen.

2) restliches Mehl mit Wasser und dem Vorteig zu einem glatten Hefeteig verrühren. Diesen wieder 30 min gehen lassen, danach kurz aufarbeiten und in 8 Teiglinge teilen.

3) In der Zwischenzeit die frischen Pflaumen waschen und halbieren. Die Teiglinge zu flachen Talern verarbeiten und mit den Pflaumenhälften belegen.

4) den Ofen auf 200C  vorheizen und die Schokostreusel auf den Talern verteilen.

5) bei 180C Umluft 25min backen.

Advertisements

Ein Kommentar zu „Zwetschgentaler mit Schokostreusel #glutenfreier Pflaumenkuchen

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s