Adventsbrot #glutenfreiesadventsbrot 

Ein Früchtebrot im Advent mit weihnachtlichen Gewürzen – ein fruchtiges Adventbrot mit Nüssen, Zimt und Äpfeln.

Schon lange stand ein Früchtebrot auf meiner To – do – list. Jetzt hat es der Klassiker als Adventsbrot zum Nikolaustag geschafft. 
Für dieses glutenfreie Adventsbrot habe ich die Früchte bereits am Vorabend klein geschnitten und mit dem Zucker und Gewürzen über Nacht ziehen lassen.

Mit allen Früchten, es gehen natürlich alle Arten von Trockenfrüchte von getrockneten Aprikosen, Apfelringen, Bananenchips, Canberries, Datteln…. verfahrt ihr gleich. 

Ich hatte noch einige Datteln, frische Cranberries und Kornellkirschen. Jetzt kennt ihr meine Vorliebe für Wildfrüchte. Wer den herbfruchtigen Geschmack der Kornellkirsche nicht mag, lässt sie weg.

Den Hefeteig habe ich ebenfalls am Vorabend angesetzt. Am Backtag müsst ihr nur noch die Früchte unterheben, die Nüsse zufügen und die Menge auf zwei Formen aufteilen.

📍Zutaten für 2 Stück:

350g Äpfel

200g Trockenfrüchte (Datteln)

100g Rohrohrzucker 

    5g Zimt

   1 Msp. gem. Nelken

   2 Msp. Anis oder zwei Anissterne

   2 EL Rum

Hefeteig:

300g Mehlmix von Schär für Kuchen 

125g Buchweizenmehl 

  75g Maismehl 

350 ml  Wasser

 1/2 Pck. Trockenhefe 

100g Walnüsse

100g Mandelblättchen 

  2 TL Guarkernmehl

  1 TL Salz 

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s