Schoko – Nusskugeln 

Zuerst die Schokolade im Wasserbad schmelzen lassen. Während sie langsam schmilzt die übrigen Zutaten vermengen. Das Kokosöl stelle ich zum Verflüssigen auf die Heizung.

Für die Schokokugeln zuerst eine ganze Nuss, darüber den fertigen Teig in eine Popcake – Formen füllen, sodass es halbe Kügelchen in Pralinenform werden. Ihr könnt auch mit der Hand Kugeln formen, dann den Teig vorher für eine Stunde kühl stellen.

Sie sind jedesmal ratzefatz alle, obwohl die Zubereitung schnell geht, kann ich gar nicht so schnell nachbacken. 

Am längsten dauert das Nüsse knacken – hat fast schon was therapeutisches. Lecker sind sie auch mit Walnüssen oder Mandeln. Belohnt werdet ihr in jedem Fall mit einem unvergleichlichen Nussgeschmack. 

Die Haselnüsse hatte ich bereits im Herbst gesammelt und einige für die Weihnachtsbäckerei aufbewahrt. Die meisten Haselnüsse sind in einem leckeren Nussaufstrich gelandet.

📍Zutaten für 30 Stück:

125g Nüsse, einige ganz lassen 

125g Dinkel Vollkornmehl oder für die glutenfreien Mehlmix C für Kuchen

90g flüssiges Kokosöl

 2 EL Kokosblütensirup

 2 EL Backkakao

1 Msp. Vanilleextrakt 

 1 Prise Zimt 

 1 Prise Salz 

 1 Ei

100g Zartbitterschokolade als Kuvertüre nach dem Backen auftragen

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s