Hirse-Flocken-Sesambrot mit LievitoMadre 

Die erste glutenfreie Lievito Madre habe ich irgendwann zu stark vernachlässigt, doch seit dem Lievito Madre – Projektes in der Gruppe: glutenfrei Brot, Kuchen, Gebäck und mehr backen – habe ich eine neue und diese wird gut gepflegt. 

Dieses Hirse -Flocken Brot mit frisch gemahlener Hirse und Hirseflocken ist ein Rezept von Valesa Schell. Ihr findet es in den Dateien der oben genannten Gruppe und auf ihrem Blog: brotbackliebeundmehr.

Das erste Brot mit der glutenfreien Lievito Madre wird noch nicht ganz hefefrei – doch auch ohne den Zusatz von industrieller Hefe sind hier Hefen aktiv, genauer eine Kombination von Mikroorganismen und natürlichen Hefen.

Dem Vorteig konnte ich diesmal beim Gehen regelrecht zuschauen und dies bereits nach knapp zwei Stunden! Er war ja so gut drauf, ich meine natürlich aktiv, dass es keine Zugabe von frischer Hefe bedurft hätte. Beim nächsten Brot darf die Madre dann allein für den Ofentrieb sorgen.

Dieser Moment, wo du alles für einen guten Teig getan hast, und dann ist es im Ofen und es zeigt sich, wie gut der Teig wirklich ist – gehört zu den schönsten beim Brotbacken. Meist zeigt es sich nicht sofort, was in so einem Teig an Triebkraft steckt, sondern erst nach 15min oder noch später, je nach Ofentemperatur.

Ich bin jedesmal fasziniert, wenn der Teig hoch geht und die Kruste langsam aufreißt. Also falls ihr im Topf mit Deckel backen solltet, diesen rechtzeitig entnehmen, wenn ihr es beobachten und gleichzeitig eine schöne krasse Kruste wollt.

Zutaten für ein Kastenbrot:

  1. Vorteig:

300g gemahlene Hirse

500g warmes Wasser

100g Buchweizenmehl

125g aktive Lievito Madre ( spätestens vor 24h aufgefrischt)

5 g frische Hefe

1 TL Johannisbrotkernmehl

1 TL Guarkernmehl

2. Hauptteig:

Vorteig

200g Reismehlmischung

100g Hirseflocken

100 ml Buttermilch (alternativ Joghurt)

1 1/2 TL Salz

1 EL Rübensirup

Etwas Sesamsaat (Black Sesame) zum Bestreuen.

Zubereitung:

Als erstes wird der Hefevorteig angesetzt, hier mit dem Ersatz der Hefe durch die glutenfreie Madre. Sie ist erst 24 Tage alt und vor drei Tagen aufgefrischt geworden, daher habe ich mit 125g fast 20% der Gesamtmehlmenge an Lievito Madre verwendet. Es reicht sicher weniger aus, wenn sie noch etwas älter und reifer ist.

Wenn der Vorteig ausreichend Aktivität zeigt, erkennbar an den Luftbläschen, dann die übrigen Zutaten hinzufügen. Den Teig in der Rührschüssel oder schon in der Kastenform nochmals 90 min ruhen lassen.

Das Falten entfällt und nach dem Gehen wird er mit black Sesame bestreut, nach belieben könnt ihr auch helle Sesamsaat oder Leinsamen verwenden.

im vorgeheizten Backofen 15 min bei 250°C, und weitere 30 min bei 200°C gebacken.

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s