Grundrezept glutenfreies Sauerteigbrot

Dieses Rezept ist das Ergebnis des gelungenen Versuchs, ein helles glutenfreies Sauerteigbrot ohne den Zusatz von Hefe zu backen. 

Es schmeckt frisch gebacken am besten, fast wie ein helles, weiches Ciabatta – eben nur fast!

Da die Rezeptur stimmig war, nachdem ich alle Zutaten des Hauptteig es vermengt hatte, wurde es schnell notiert und dokumentiert.

Die Menge ergab zwei Brote. Ein Kastenbrot und ein kleines Rundes, hier vor der Stückgare.

Fazit: Grundrezept für ein hefefreies helles Brot gelungen. Für ein Ciabatta reichte es noch nicht.

Optimieren lässt es sich durch die Verwendung von hochwertigerem Mehl – Sorghummehl- anstelle von Maismehl, mehr Tapiokastärke oder eine längere Stückgare. 

Grundrezept für ein glutenfreies Sauerteigbrot

Zutaten für den Vorteig:

220g Reismehl

220g Wasser

110g Sauerteigansatz –  am Vortag auffrischen und 24h bei Raumtemperatur stehen lassen

RZ: ca. 20h

Hauptteig:

550g Sauerteig

225g Stärkemehl (Kartoffel-, Tapiokastärke)

150g Maismehl

  50g Teffmehl

400 ml Wasser

  2 TL Salz (Bärlauchsalz)

  1 TL Inulin 

RZ: 4h

 Die Zeit der Gare musst du am Teig sehen. Der Teig bestimmt die Zeit nicht das Rezept. Dabei kommt es auf die Qualität des Sauerteig an. Ich habe genau 48h nach der ersten Auffrischung gebacken. Wenn das ASG noch jung ist,  besser zweimal auffrischen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s