Schoko-Karto-Kuchen

Dieser Schokoladenkuchen hat mich in vielerlei Hinsicht ĂŒberrascht, doch das Beste an ihm ist der unglaublich saftige schokoladige Geschmack.đŸ« Nicht zuletzt wegen des cremigen Schokogusses, fĂŒr den ich -keine veganen -Schokoladenchips und Kokosnussmilch verwendet habe.

Als ich die Zutaten fĂŒr dieses Rezept bei Anja von @schoenerleben gelesen habe, dachte ich: Ok, ein glutenfreier Kuchen mit Kartoffel. Das ist jetzt nicht so neu.

Dann habe ich nochmals gelesen, ok auch noch ein veganer Kuchen, ohne gute Butter und ohne Ei!

Das ist schon neu fĂŒr mich, auch wenn ich der veganen Lebensweise nichts abgewinnen kann- kein Honig!- dieser Kuchen musste probiert, und aus der veganen Backwelt befreit werden.

So wie ich groß geworden bin, kann ein Kuchen ohne Ei und Butter nicht besonders gut schmecken, da ich mich nicht vegan ernĂ€hre, hat sich ein Ei mit ihm Teig vertan.

Zutaten:

250g KartoffelpĂŒree oder gekochte SĂŒĂŸkartoffel

70g Buchweizenmehl

100g KokosblĂŒtenzucker

60g Backkakao

1 EL Flohsamenschalen

2 Tl Backpulver

1 Ei !!!

200ml Wasser wenn das PĂŒree sehr flĂŒssig ist, sonst 250ml nehmen.

Ganache:

200g Zartbitterschokolade im Wasserbad schmelzen

75ml- 100ml Kokosnussmilch in die geschmolzene Schokolade einrĂŒhren.

es ergibt einen sehr cremigen Schokoladenguss, der auf den fertig gebackenen Kuchen aufgetragen wird.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s